Aktive Jugendpolitik

in der Stadt Füssen
  • Wir setzen uns ein für ein Jugendhaus, das in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Skate- und Bikepark angesiedelt wird. Damit wird gewährleistet, dass es für die vor allem jugendlichen Nutzer einen Ansprechpartner gibt. Dies ist notwendig, um soziale Konflikte zu begleiten, nach dem Rechten zu sehen, auf die Einhaltung gewisser Grundregeln zu achten sowie bei Verletzungen Ersthelfer zu sein.Das Jugendhaus muss als Jugendzentrum mit den unterschiedlichsten Freizeit- undNutzungsmöglichkeiten konzipiert werden.
  • Wir fordern, dass die Belange von Kindern und Jugendlichen berücksichtigt werden und entsprechende Beteiligungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Konkret:

  • Erstellung eines Gesamtkonzeptes für ein Jugendzentrum am Weidachsportplatz.
  • Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirats, der auch Rederecht im Stadtrat erhält. Bei entsprechendem Engagement Einrichtung eines Jugendparlaments.
  • Einrichtung einer Jugendsprechstunde mit Mitgliedern der Stadtverwaltung und des Stadtrates.
  • Öffentlichkeitsarbeit speziell für Kinder- und Jugendliche und Einrichtung eines Jugendportals.
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen, die sich speziell an Jugendliche richten, durch eine institutionalisierte Einrichtung und ein eigenes Budget.
  • Förderung von Kooperationen mit überregionalen Partnern der Jugendarbeit ( Kreisjugendring, Hochschule Kempten).

Auch interessant

Zurück zum Wahlprogramm