Transparenz und Bürgerbeteiligung

in der Stadt Füssen
  • Wir wünschen uns eine frühzeitige Einbindung und Information der Bevölkerung, vor allem auch bei Großprojekten.
  • Wir sind für einen moderierten Dialog zur Konfliktbewältigung und wollen Bürgerentscheide wenn möglich vermeiden, denn sie haben das Potential, den sozialen Frieden in einer Kommune zu gefährden und sind außerdem mit hohen Kosten verbunden.
  • Wir wollen eine offene, moderne und bürgernahe Stadtverwaltung, die einen transparenten, wertfreien und verbindlichen Dialog führt.
  • Wir setzen uns ein für eine bürgerfreundliche Kommune, die geeignete Beteiligungsformate und Methoden bereitstellt.
  • Wir wollen, dass Bürgerversammlungen in größerem Umfang zur Erörterung von gemeindlichen Angelegenheiten genutzt werden und weniger der Selbstdarstellung der Gemeinde dient.
  • Wir wollen Kinder und Jugendliche mehr für die Politik interessieren und sie bei allen sie betreffenden Angelegenheiten beteiligen.
  • Wir könnten uns vorstellen, dass die Bürger bei Haushaltsentscheidungen mitbestimmen (Bürgerhaushalt).

Konkret:

  • Verabschiedung einer Informationsfreiheits-Satzung
  • Regelmäßige Bürgerfragestunden
  • Werbung für die rege Teilnahme und aktive Beteiligung an Bürgerversammlungen
  • Weniger Vortrag und mehr Diskussion bei Bürgerversammlungen
  • Mehr Öffentlichkeit bei Sitzungen, nichtöffentliche Verhandlungen sollen auf das absolut Notwendige beschränkt werden.
  • Einrichtung eines aktiven online – Bürgerportals (Bürgermeldungen)
  • Besetzung der Beiräte mit Fachgremien und interessierter Öffentlichkeit
  • Kinder- und Jugendbeteiligungsformate einrichten
  • Beteiligung der Öffentlichkeit an offiziellen Veranstaltungen
  • Ehrenamtsmesse

Auch interessant

Zurück zum Wahlprogramm